Kontakt

Freundeskreis Kloster Lichtenthal e.V.
Postfach 15 12 17
76534 Baden-Baden

Telefon: +49 7221 7638
Telefax: +49 7221 73331

info@freundeskreis-klosterlichtenthal.de 

kloster-lichtenthal-testheader

13.10.2013 Benefizkonzert "Schubertiade"

Benefizkonzert "Schubertiade"

Zu einem Benefizkonzert zugunsten eines behindertengerechten Aufzugs hatte der Freundeskreis Kloster Lichtenthal am 13.10.2013 in den Kassiansaal eingeladen. 
Es konzertieren das Vokalensemble Lucida Vallis  mit Solisten.
Koordination und Konzepte: Anja Schlenker-Rapke
Leitung: Uwe Serr.
Die Lichtenthaler Schubertiade stand unter dem Thema „Ewig derselbe bleibet mein Schmerz“. Die Kammermusik und die Gesänge wurden verbunden mit Anekdoten und Briefen von und über Franz Schubert.


23.10.2013 Spende

Eine Spende in Höhe von 3.000 € für den Bau des behindertengerechten Aufzugs im Abteigebäude überbrachten Zimmermeister Alfons Strack und seine Frau Margarete aus Oberbeuern.

Auf dem Foto Herr Pfarrer Rudi Kistner, Herr und Frau Strack und Frau Äbtissin Bernadette Hein

14.09.2013 Mitgliederversammlung

Zur 9. Mitgliederversammlung nach der Gründung im Jahre 2006 hatte der Freundeskreis Kloster Lichtenthal eingeladen.

Das geistliche Wort sprach Pfarrer Thomas Weiß von der Lutherkirche. Er stellte die Frage nach „zeitgenössischem“ Beten, das keine Hierarchie zwischen Gott und dem Menschen aufbaue, sondern Gott als Liebenden und Vater betrachte.

Den Bericht des Vorstandes gab  Vorsitzende Ursula Lazarus ab. Im Blick zurück erinnerte sie an Veranstaltungen wie einen Besinnungstag, einen Besuch im Schulmuseum in Zell-Weierbach, an den Flohmarkt und die Teilnahme am Lichtentaler Weihnachtsmarkt. Eine besondere Freude für den Konvent und die Mitglieder, aktuell 328,  war die Einweihung der Kerzenanlage in der Klosterkirche, gestaltet von Herrn Michael Dreher und finanziert durch die Scherer Stiftung.

Für Sonntag, den 13. Oktober ist ein Benefizkonzert im Kloster geplant,  „Lichtenthaler Schubertiade“ unter der Leitung von  Uwe Serr, Konzept Anja Schlenker-Rapke.

Der Bau eines behindertengerechten Aufzugs im Abteigebäude nähert sich der Realisierung, der Spendenstand beträgt rund 125 000 €. Nach dem Kasssenbericht der Schatzmeisterin Doris Seiberling und dem Prüfbericht von Herrn Paul Kunz dankte der Rechtsberater der Abtei Wolfgang Saur dem Vorstand für seine Arbeit.

Alle drei Jahre ist ein neuer Vorstand zu bestellen. Wiedergewählt wurden Ursula Lazarus als Vorsitzende, Doris Seiberling als Schatzmeisterin und Dr.Günther Thomas als Beirat. Neu gewählt wurden als stellvertretende Vorsitzende Margot Schmidt und als Schriftführer Christian Braun.

In der Versammlung wurde  als stellvertretender Vorsitzender Pfarrer Rudi Kistner, der dieses Amt seit Gründung 2006 inne gehabt hatte, und Markus Bähr als Schriftführer verabschiedet. In einer Laudatio stellte die Vorsitzende dar, welch großen Anteil an der Arbeit des Freundeskreises Kloster Lichtenthal beide eingebracht hatten. Für die Abtei sprach Äbtissin Bernadette den Dank aus.

23.06.2013 Ausflug ins Schulmuseum

Eine kleine Gruppe ist der Einladung nach Zell-Weierbach gefolgt und erlebte einen unvergesslichen Nachmittag. Das Ehepaar Schneider war sehr bemüht, den Interessierten das Schulmuseum zu zeigen. Hin zu kam eine erste Begrüßung bei Kaffee und Kuchen. Pfarrer Kistner segnete in einer kleinen Feier eine Kerze aus dem Kloster Lichtenthal. Im Schulmuseum Zell-Weiherbach gibt es einen eigenen Raum, der sich der Verbindung zum Kloster Lichtenthal widmet.

Herzlichen Dank an das Ehepaar Schneider für ein gelungener Besuch!

Hier der Link zum Museum: http://www.schulmuseum.zell-weierbach.de/

25.05.2013 Flohmarkt

Flohmarkt 2013

Zahlreiche Interessenten sind der Einladung des Freundeskreises zum Flohmarkt in den Klosterhof gefolgt.  Von 10 bis 16 Uhr wurden von zahlreichen Helfern die unterschiedlichen Artikel angeboten, von der Kleidung über Bücher bis zu Haushalts- und Dekogegenständen. Aus dem Bestand des Klosters wurden außerdem Borden angeboten.

Dank zahlreichr Kundenspenden und dem Engagement vieler Helfer konnten  rund 3000 Euro dem Projekt Aufzug hinzugefügt werden.

 

09.03.2013 Besinnungstag

Besinnungstag für Mitglieder und Gäste zum Thema "Ungewöhnliche Bilder des Glaubens"

Über 30 Besucher hat Refenten Pfarrer Udo Körner in eine Auswahl von Bildern aus christlichem Hintergrund einführt und so zu einem gelungenen Besinnungstag beigetragen.

Udo Körner, geboren 1941, studierte Theologie und Philosophie in Freiburg i. B. und Tübingen. Er war Religionslehrer, Studenten- und Gemeindepfarrer und ist seit 1991 schriftstellerisch und künstlerisch tätig. Er lebt in Heidelberg.